Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Boxsack Kinder

Tags:
Boxsack Kinder

Boxsack Kinder – optimale Größe und Gewicht

Weitere Fitnessgeräte: Air Bike, Power Rack, Hex Bar

Der Boxsport liegt nach wie vor voll im Trend. Auch Kinder gelangen immer wieder zu dem Kampfsport. Ein Boxsack in den eigenen vier Wänden ermöglicht ein regelmäßiges Training. Zudem können sich die Kleinen gezielt auspowern und am Abend folglich erholsamer schlafen. Was ein Boxsack für Kinder alles kann, was beachtet werden sollte und welche Übungen er für deine Kleinsten bereithält, verrate ich dir in den folgenden Abschnitten.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Vorteile des Boxsacks für Kinder für zu Hause
  • 1.1 Worauf ist bei der Montage zu achten?
  • 2. Übungen Zuhause
  • 2.1 Übungen für den Boxsack Kinder
  • Fazit

1. Die Vorteile des Boxsacks für Kinder für zu Hause

Der Boxsack Kinder bietet eine breite Palette an tollen Vorteilen. Kinder entwickeln am Boxsack ihr Bewusstsein für die eigenen Kräfte und können sich obendrein so richtig auspowern. Sie schulen gezielt Konzentration, Koordination und haben obendrein eine Menge Spaß beim Boxen.

Neben den motorischen Fähigkeiten können sich auch die schulischen Leistungen durch die regelmäßige sportliche Betätigung verbessern. Kinder sind ausgeglichener und können sich deutlich besser konzentrieren. Häufig mangeln schulische Leistungen an dem inneren Ungleichgewicht, bei dem sportliche Betätigung behilflich ist.

Auch Kinder, die zu vermehrten Aggressionen neigen, können sich am Boxsack Kinder ideal abregen. Ebenso wird das Wachstum positiv angeregt, was der Entwicklung der Kinder zugutekommt.

Die Vorteile im Überblick:

  • Kinder sind ausgeglichener und ruhiger
  • hilft beim Aggressionsabbau
  • Selbstbewusstsein wird geschult
  • schulische Leistungen können sich verbessern
  • Kinder lernen Kraft besser einzuschätzen
  • Koordination und Konzentration werden gefördert
  • Boxen macht eine große Menge Spaß
  • Wachstum wird positiv angeregt

1.1 Worauf ist bei der Montage zu achten?

Unterschieden wird zwischen dem stehenden sowie hängenden Boxsack für Kinder. Wenn du dich für die stehende Variante entscheidest, dann musst du das Modell lediglich zur Seite schieben. Im Standfuß sollte außerdem ausreichend Sand oder Wasser sein, damit das Modell nicht kippt.

Bei der hängenden Variante spielt die Anbringung eine entscheidende Rolle, um Verletzungen zu vermeiden. Es wird eine stabile Decke benötigt sowie die richtigen Dübel und Haken. Prüfe regelmäßig, ob der Boxsack Kinder noch sicher hängt.

Tipp: Grundsätzlich schwingt ein hängender Boxsack deutlich mehr aus. Für kleinere Kinder kann aus diesem Grund der stehende Boxsack etwas handlicher sein.

2. Übungen Zuhause

Aufgrund der geringeren Körpergröße und des niedrigeren Gewichts benötigen Kinder einen speziellen Boxsack, der genau auf ihre Ansprüche angepasst ist. Spannend ist die Altersklasse des Kindes, denn es gibt Modelle ab 10 Jahren, aber auch schon Boxsäcke für Kinder, die ab 6 Jahren geeignet sind.

Sobald du den richtigen Boxsack gewählt hast, geht es ans Boxen. Mit tollen Übungen schaffst du deinem Kind neue Anreize. Dadurch schult es gezielt die eigene Koordination und verliert keinesfalls die Lust am Boxen. Welche Übungen das sind, verrate ich dir im folgenden Punkt.

Wichtig ist, die Übungen mit Box- oder Sparring-Handschuhen durchzuführen, um die Hände und Handgelenke zu schützen. Auch Bandagen können zusätzlich für Stabilisierung sorgen. Vor allem die Finger sind in dem Alter noch recht zierlich.

2.1 Übungen für den Boxsack Kinder

Der gerade Schlag – Für das Boxsack-Training ist der gerade Schlag essenziell. Hierbei ist der richtige Stand sehr bedeutungsvoll. Stelle dich leicht seitlich zum Boxsack Kinder und gehe leicht in die Knie.

Die Fäuste nimmst du vor dein Kinn, um immer perfekt gedeckt zu sein. Führe deine Schlaghand und deine Führhand abwechselnd zum Boxsack. Versuche, deinen Körper mit den Schlägen mitzunehmen, um noch mehr Kraft zu entwickeln. Lege dich richtig in die Schläge rein, so wirst du richtig Power entwickeln.

Der Boxsack wird mittig auf Augenhöhe getroffen, bis du dich sicher fühlst. Danach kannst du auch in Richtung Brust zielen. Versuche außerdem, den Boxsack zu treffen, wenn dein Arm noch nicht ganz ausgestreckt ist. Auch hier wirst du mehr Kraft ausüben können.

Tipp: Mit dieser Übung werden gezielt die Rumpf- sowie Arm- und Brustmuskeln trainiert. 12 Wiederholungen pro Arm sind empfehlenswert, später lassen sich die beiden Arme auch ideal miteinander kombinieren.

Einen Haken schlagen – Hier wird ein hohes Maß an Technik und Präzision abverlangt. Wichtig sind eine kurze bis mittlere Distanz zum Boxsack Kinder. Dein Schlagarm weist eine Beugung von 90 Grad auf. Die Innenseite des Boxhandschuhs zeigt während des Hakens zu dir.

Tipp: Der Haken trainiert die Schulter- sowie obere Rückenmuskulatur. Er kann seitlich und von unten ausgeführt werden. Probiere dich etwas aus und finde deinen Rhythmus.

Gezielt ausweichen – Beim Boxen spielt auch das Ausweichen eine wichtige Rolle. Reaktion und Ausdauer haben wichtige Stellenwerte im Boxsport. Du musst reaktionsschnell und wendig sein, um im Ring harten Schlägen auszuweichen. Am Boxsack Kinder lässt sich dies perfekt trainieren.

Stelle dich zentral vor deinen Boxsack und bringe ihn zum Schwingen. Beginne jetzt zu tänzeln und weiche gezielt den Schwingschlägen des Sandsacks aus. Er sollte deinen Körper nicht berühren.

Tipp: Hier wird die Reaktion und das Abwehrverhalten gezielt stabilisiert und trainiert. Weiterhin macht die Übungen eine Menge Spaß.

Kombination einzelner Übungen – Wenn du alle Übungen beherrschst, dann kannst du sie miteinander kombinieren. Führe unter anderem einen geraden Schlag mit der Schlaghand aus, dann einen geraden Schlag mit der Führhand und beende das Ganze mit einem Haken mit der Schlaghand.

Im Anschluss kannst du die Choreo mit jeweils dem anderen Arm ausführen, sodass du am Ende einen Haken mit der Führhand durchführst. Du kannst auch einfach wie an einem Punchingball kurze schnelle Schläge mit beiden Händen ausführen.

Power boxen – Ob am Punchingball oder am Boxsack Kinder – diese Übung wird dich richtig auspowern. Boxe für jeweils eine Minute so schnell und intensiv auf den Boxsack ein. Nutze hierfür dein maximales Tempo und deine maximale Kraft. Du wirst sehen, dass das ganz schön anstrengend ist.

Tipp: In einem Match musst du sehr ausdauernd sein. Diese Übung bereitet dich optimal auf die Phase vor. Außerdem wird deine Schnelligkeit deutlich verbessert. Im Boxsport sind Millisekunden entscheidend.

Fazit – Boxsack Kinder

Der Boxsack Kinder ist ideal auf die Größe und das Gewicht deiner Kleinen abgestimmt. So wird ein ideales Training gewährleistet, wodurch sich Koordination, Ausdauer, Einschätzung der eigenen Kraft sowie die schulischen Leistungen verbessern werden.

Für ein optimales Training sind Boxhandschuhe essenziell. Auch hier spielt die passende Größe eine wichtige Rolle. Alternativ können Sparring-Handschuhe verwendet werden, insofern dein Kind schon Erfahrung beim Boxen hat und etwas älter ist. Bandagen können für eine zusätzliche Stabilisierung sorgen.

Wirf auch gern einen Blick in meine anderen Beiträge. Hier findest du viele Fitnessgeräte und passende Übungen dazu. Starte gezielt in ein vitales und gesundes Leben und gestalte es genau so, wie du es möchtest.

Weitere Artikel

Assault Bike

Hex Bar

Bauchroller

Air Bike

Power Rack

Intervallfasten Erfahrungen

Über mich

Keto

Der Beitrag Boxsack Kinder erschien zuerst auf Clean Keto.



This post first appeared on My Blog, please read the originial post: here

Share the post

Boxsack Kinder

×