Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Hypnoseausbildung – Aufbau, Struktur und Start

Stell dir vor, du könntest mit nur wenigen Worten eine wirklich tiefgreifende Veränderung in einem anderen Menschen bewirken.

Du müsstest nur ein paar Sätze zu einer Person sagen, und schon wird sie vom Raucher zum Nichtraucher, verliert ihre Heißhungerattacken oder gewinnt neues, starkes Selbstbewusstsein.

Genau das lernst du in unserer Hypnose-Ausbildung: Wie erreichst du durch gezielte Hypnosetechniken das Unbewusste und führst so nachhaltige Veränderungen herbei.

Vielleicht hast du schon von berühmten Hypnotiseuren wie Milton H. Erickson gehört, deren Techniken heute noch in der modernen Hypnotherapie angewendet werden.

Falls du unsere anderen Themen verfolgst: Die Herangehensweise von Erickson war ja auch eines der Vorbilder für John Grinder und Richard Bandler, als sie NLP gründeten.

In diesem Artikel geht es jedoch um die spannende Welt von Coaching durch Hypnose. Wie Hypnose-Fähigkeiten dein Coaching bereichern, kannst du dir nach diesem Einstieg vermutlich vorstellen. Was aber wirklich in der Tiefe dran ist an dem Hype um Hypnose, klären wir in den nächsten Abschnitten.

Wie unterstützt mich die Hypnose-Ausbildung als Coach?

Du bist fertiger Coach und bereits erfolgreich in deinen Einheiten. Aber du hast trotzdem das Gefühl, dass du deinen Klient:innen noch tiefgreifender helfen möchtest? Du möchtest noch effektiver arbeiten und deine Werkzeugpalette erweitern?

Dann bist du in Der Hypnose genau richtig!

Hattest du schon einmal Klient:innen, die sich Hilfe bei folgenden Themen erhofft haben: Stress- und Burnoutprävention, Überwindung von Flug- oder Prüfungsangst, Stärkung des Immunsystems, Unterstützung beim rauchfreien Leben, Förderung der Konzentrationsfähigkeit, Gewichtsreduktion, Lösen innerer Blockaden?

Genau hier ist die Arbeit mit Hypnose besonders effektiv.

Denn in der Hypnose-Ausbildung lernst du, wie du eine Vertrauensbasis schaffst, indem du spezielle Gesprächstechniken und empathisches Zuhören anwendest. Du übst, dich in die individuellen Bedürfnisse und Ängste deiner Klient:innen hineinzuversetzen und eine Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit zu erzeugen. Nur so findest du wirklich einen Zugang zum Unterbewusstsein deiner Klient:innen.

Gut, vielleicht kennst du dich durch deine Tätigkeit als Coach damit schon aus. Aber in der Hypnose geht es vor allem um die besondere Wirkung von gezielter Sprache. 

Die Ausbildung beinhaltet praktische Übungen, in denen du lernst, wie du durch die Auswahl deiner Worte, deines Tonfalls und deiner Betonung eine suggestive und heilende Wirkung erzielst. Du erkennst, wie jede Nuance in deiner Sprache eine spezifische Reaktion im Unterbewusstsein deiner Klient:innen auslösen kann.

Apropos Unterbewusstsein: Natürlich erforschen wir in der Ausbildung intensiv, wie es funktioniert und wie du durch Metaphern und Geschichten eine starke, positive Wirkung hervorrufen kannst.

Darüber hinaus lernst du auch, wie du dich selbst hypnotisieren kannst. Du wirst darin trainiert, diese Methoden nicht nur selbst anzuwenden, sondern sie auch deinen Coachees beizubringen. Dadurch können sie auch außerhalb der Sitzungen an ihren eigenen Zielen arbeiten, was ihre Selbstständigkeit und das Vertrauen in den eigenen Veränderungsprozess stärkt.

Was erwartet mich in der Ausbildung?

Nun möchte ich dir noch ein bisschen konkret über unsere Hypnose-Ausbildung von myNLP erzählen: 

Die Ausbildung wird von mir, dem “Hypnose-Doktor” Patrik Shnawa geleitet. Ich bin auch wirklich als Facharzt für Orthopädie und Traumatologie tätig und bringe natürlich meine Expertise aus der Medizin in die Ausbildung ein.

Du beginnst deine Reise zum Hypnose-Coach mit einer Online-Vorbereitung, die dir die Grundlagen der Hypnose, hypnotische Sprache und Induktionstechniken näherbringt. 

Dieses Selflearning auf unserer Plattform bildet das Fundament für dein weiteres Lernen. Du kannst dir die ersten Videos also komplett zeit- und ortsunabhängig anschauen und dich bereits mit ersten Techniken vertraut machen.

Dann folgt das Herzstück der Ausbildung: Vier intensive Tage gemeinsam in unserer Akademie in Wien. Für diese Tage solltest du also die Möglichkeit haben, vor Ort dabei zu sein.

Hier wirst du in die Praxis eingeführt – von der Planung einer Hypnose-Sitzung über das Arbeiten mit Metaphern bis hin zum Schreiben deiner eigenen Trance. 

Ein besonderer Fokus liegt in diesen Tagen auf der Induktion und Exduktion, also der Einleitung in eine Hypnose und der Ausleitung. Denn diese beiden Zustände müssen sauber durchgeführt werden. Wenn deine Induktion nicht funktioniert, ist die Hypnose umsonst. 

Speziell die Exduktion muss gut gemacht werden, damit die Person danach nicht mehr in einem hypnotischen Zustand ist – wenn sie zum Beispiel Auto fährt. 

Denn in einer Hypnose wird die Person in einen anderen Bewusstseinszustand versetzt. Bleibt sie nach der Hypnose in diesem Zustand, kann das zu Desorientierung, verminderter Aufmerksamkeit und verlangsamter Reaktionsfähigkeit führen. Eine vollständige Rückkehr in den normalen Bewusstseinszustand hilft der Person auch, das in der Hypnosesitzung Erlebte zu verarbeiten und sich emotional auszubalancieren.

Genau dafür arbeiten wir mit innovativen Techniken wie Handshake Interrupt, Blitzhypnose, Fixation und Schnellhypnose, um deine Fähigkeiten zu verfeinern. Wir schauen uns aber auch an, wie du mit hypnotischen Suggestionen und Trancephänomenen wie Levitation arbeitest.

Worauf ich in unserer Hypnose-Ausbildung besonders stolz bin, ist der ganzheitliche Ansatz: 

Du lernst nicht nur die Techniken, sondern auch, wie du diese nahtlos in deine bestehenden Coaching-Methoden integrieren kannst. Du wirst auch die Möglichkeit haben, eigene Interventionen zu planen und deine Fähigkeiten im realen Kontext zu erproben.

Durch die Kombination von theoretischem Wissen und praktischer Erfahrung wirst du am Ende der Ausbildung nicht nur ein Zertifikat, sondern ein tiefes, praktisches Verständnis der Hypnose in deiner Rolle als Coach erlangen.

Wie werde ich Hypnose Coach?

Bist du jetzt schon neugierig und würdest gerne sofort mit der Hypnose anfangen?

Das kannst du

Der erste Schritt auf diesem spannenden Weg ist die Anmeldung zur Ausbildung. Vorerst wirst du jedoch nur auf die Warteliste gesetzt. Wir setzen uns nämlich mit dir in Verbindung und besprechen unverbindlich, ob die Ausbildung zu deinen Zielen und Vorstellungen passt.

So garantieren wir bei einer hohen Anmeldezahl, dass jede:r einen Platz hat, dem die Ausbildung auch wirklich weiterhelfen kann.

Bei uns starten regelmäßig neue Ausbildungen, daher lohnt es sich, einmal nachzufragen – auch, wenn du auf unserer Webseite keinen aktuellen Termin findest. Vielleicht hast du Glück und in einem ausgebuchten Lehrgang ist spontan noch ein  Platz freigeworden!

Für wen ist die Ausbildung konkret gedacht? 

Du merkst, ich habe in dem Artikel mehrmals erwähnt, dass du bereits Coaching-Erfahrung haben solltest. Was bedeutet das?

Willst du Hypnose als Coaching-Tool verwenden, solltest du vor deiner Ausbildung schon diverse Ausbildungen absolviert haben oder bereits als Coach oder Therapeut:in arbeiten.

Du kannst die Ausbildung natürlich auch rein aus Interesse machen. Nach der Ausbildung wirst du auf jeden Fall andere Menschen erfolgreich durch eine Hypnose leiten können.

Ob du dies jedoch selbstständig anbieten darfst, hängt von den rechtlichen Bestimmungen ab. In Österreich empfehlen wir nämlich aus rechtlichen Gründen zusätzlich eine Fachausbildung als Arzt/Ärztin, Psychotherapeut:in, klinische:r Psycholog:in oder Lebens- und Sozialberater:in.

Dann bist du auf der sicheren Seite.

Nach Abschluss der Ausbildung erhältst du ein Zertifikat, das dich als Hypnose Coach ausweist. Dieses Zertifikat belegt nicht nur deine erworbenen Fähigkeiten, sondern ist auch ein wichtiger Schritt, um deine Glaubwürdigkeit und Professionalität als Coach zu unterstreichen.

Jetzt liegt es an dir, den nächsten Schritt zu wagen. Wenn du bereit bist, deine Coaching-Fähigkeiten auf ein neues Level zu heben und in die tiefen Gewässer des menschlichen Bewusstseins einzutauchen, dann setze das besser gleich um und warte nicht ewig!

Registriere dich auf unserer Warteliste zum Hypnose Coach und beginne dein Abenteuer in der Welt der Hypnose. Dein Weg in die Tiefen des Unterbewussten, sowohl für dich als auch für deine Klient:innen, startet hier.

Wir sehen uns also am Ausbildungswochenende!

Alles Liebe,

Patrik

Der Beitrag Hypnoseausbildung – Aufbau, Struktur und Start erschien zuerst auf myNLP | Wir bilden die Zukunft.



This post first appeared on MyNLP, please read the originial post: here

Share the post

Hypnoseausbildung – Aufbau, Struktur und Start

×

Subscribe to Mynlp

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×