Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Ökotourismus und eine ganz neue Tour: Montana Redonda Explorer

Geniesen sie die Aussicht auf der Montana Redonda.
Miches – eine bisher nahezu jungfräuliche Region und ein Geheimtipp für alle Naturliebhaber der Dominikanischen Republik. Die meisten Touristen (und leider auch Residenten) kennen nicht diese traumhafte Zone an der Bucht von Samana, das spezielle „Karibik-Feeling“ welches man hier spürt. Vor allem kann man hier etwas realisieren was das Tourismusministerium des Landes schon immer sagt: Es gibt mehr als nur Meer und Strand.
„Walter La Cueva“ kennt diese Region wie seine Westentasche. Seit Jahrzehnten lebt er hier, lange bevor jemand hier von Tourismus redete begann er schon damit. Das Rancho La Cueva zeigt sich in seiner vollen Farbenpracht, hier wird bei der „Montana Redonda Explorer“ Tour zu Mittag gegessen, es gibt eine schmackhafte Spezialität: „Kistensau“, natürlich auch reichlich Beilagen.

Doch fangen wir von vorne an: Urlauber aus dem Großraum Punta Cana fahren in klimatisierten Bussen bis „La Lisa“, hier steigt man um auf einen Safari-Truck. Kein gewöhnlicher LKW wie man sie meistens bei Safaris sieht, man fährt mit einem Dreiachser, Steyr Puch. Natur und dominikanische Siedlungen bieten eine tolle Abwechslung zum gewohnten Trubel in den Touristik-Zonen.

 

Die Exkursion stoppt an einer Kakao- und Fruchtplantage. Hier erfährt man viel über tropische Früchte und die edle Schokolade in ihrem Ursprung (eine Schokoladenfabrik ist noch im Bau, wird aber nach Fertigstellung mit ins Programm aufgenommen – Herbst 2015).Weiter geht es zur höchsten Erhebung der Region, dem Montaña und von hier genießt man einen 360 Grad Panoramablick. Der Blick auf die Bucht von Samana und einige Installationen erlauben den Besuchern tolle Fotoaufnahmen. Die Tour führt weiter durch das Tal von Miches und die östliche Hügelkette.

 

Nach diesem Ausflug geht es zur Stärkung, es gibt die gebackene Sau aus der Kiste, Caja China nennen es die Dominikaner. Entsprechend dominikanisch sind die Beilagen für das Menu „Bandera Dominicana“. Es gibt Reis und Bohnen, Salate und Gemüse.
Nach der Mahlzeit geht es weiter, als Reiter. Auf dem Rücken der Pferde genießt man den Ausritt an den weiten Stränden. Wer möchte, der kann sich im Meer erfrischen, bekommt leckere Coco-Drinks und es bleibt Zeit zur Entspannung an einem der schönsten Strände des Landes, Playa Limon.

Zum Abschluss gibt es am Rancho Cueva noch ein reichhaltiges Früchtebuffet mit Kaffee, man kann sich auch um Drehen von Zigarren üben.
Mit dieser Tour, abseits der ausgelatschen Touristenpfade, erlebt man einen besonderen Tag der einem Dank der Fotos sicher immer in Erinnerung bleiben wird. Buchen kann man die Tour übrigens in den zahlreichen Nexus-Büros oder direkt bei Walter. Kontaktmöglichkeiten:

Facebook: https://www.facebook.com/walter.lacueva

Internet: www.rancholacueva.com

Email: [email protected]


Montaña Redonda, ein Aussichtspunkt der seinesgleichen sucht:

 
Digg!


This post first appeared on Rancho La Cueva, Playa Limon, Miches - Dominikanische Republick, please read the originial post: here

Share the post

Ökotourismus und eine ganz neue Tour: Montana Redonda Explorer

×

Subscribe to Rancho La Cueva, Playa Limon, Miches - Dominikanische Republick

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×