Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Aktuelle Lage in der Super League im Januar

Bereits seit 6. Dezember befindet sich die Schweizer Super League in der Winterpause und daran wird sich auch im Januar nichts ändern. Erst am 6. Februar geht es Mit Dem 19. Spieltag los mit der Rückrunde, in der natürlich die Frage nach dem kommenden Meister interessiert, aber auch die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe und der Kampf gegen den Abstieg für Spannung sorgen.

Ob es an der Tabellenspitze Noch einmal richtig eng wird und sich der FC Basel von seinem Weg zur siebten Meisterschaft in Folge noch abbringen lässt, erscheint höchst fraglich. Denn nach 18 Runden trennen den Titelverteidiger bereits stolze zehn Punkte vom ersten und aktuell einzigen Verfolger, dem Grasshopper-Club Zürich. Schon die ersten beiden Spieltage nach der Winterpause könnten im Titelrennen eine Vorentscheidung bringen. Nach dem Heimspiel gegen den FC Luzern zum Jahresauftakt geht es für Basel am 13. Februar zu den Grasshoppers, die dann mit einem Sieg heranrücken könnten. Gewinnt Basel aber gegen Luzern und dann auch in Zürich, wäre der Mannschaft von Trainer Urs Fischer die erneute Meisterschaft kaum mehr zu nehmen. Auch deshalb, weil hinter den Grasshoppers schon eine Lücke von fünf Punkten zu den Young Boys Bern klafft.

Basel verliert wohl wieder Qualität

Ein Funken Hoffnung auf eine spannende Rückserie ist bei den Anhängern der Grasshoppers und den neutralen Fußballfans in der Schweiz aber durchaus vorhanden. Grund dafür ist, dass Basel wohl abermals auf dem Transfermarkt an Qualität verlieren wird. So steht der ägyptische Nationalspieler Mohamed Elneny wohl kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal, dem die Dienste des 23-Jährigen rund sieben Millionen Euro wert sein sollen. Dagegen sieht es so aus, als würde das europaweit begehrte Top-Talent Breel Embolo Basel trotz diverser Offerten unter anderem aus Deutschland und England erst einmal nicht verlassen und die Saison in der Schweiz zu Ende spielen.

Alle Super League Ergebnisse

Noch ist der Transfermarkt aber nicht richtig in Gang gekommen, sodass auch die eine oder andere unerwartete Personalrochade nicht auszuschließen ist.Grundsätzlich nach Verstärkung halten alle Vereine Ausschau, wobei Basel und die Grasshoppers ihre ohnehin sehr guten Chancen auf die Play-offs zur Champions League wahren oder noch vergrößern wollen.

Spannung im Kampf um Europa und im Keller

Dahinter haben Bern und der FC Luzern die besten Karten im Rennen um die Europa League, auf die aber auch der FC St. Gallen, der FC Sion und der FC Thun hoffen dürfen. Zu rechnen ist vor allem mit Sion, das im letzten Spiel vor Weihnachten mit dem Sieg nach Elfmeterschießen im Pokal-Viertelfinale gegen Basel einmal mehr sein in der Liga nur unregelmäßig zu sehendes Potential abgerufen hat. Kommt Sion mit der Dreifachbelastung durch Liga, Pokal und Europa League zurecht, sollte Rang vier oder aber der erneute Pokalsieg möglich sein.

Im Tabellenkeller steht der FC Vaduz als Schlusslicht mit dem Rücken zur Wand, doch der FC Zürich, der FC Lugano und auch Thun sind noch in Schlagdistanz. Um den drohenden Abstieg zu vermeiden, werden alle gefährdeten Teams die Winter-Transferperiode sicherlich nutzen, um den Kader zu optimieren und optimal aufgestellt in die Rückrunde zu gehen.

Zur Sportticker Übersicht



This post first appeared on Live Ergebnisse Und Resultate Von Schweizer Sportligen, please read the originial post: here

Share the post

Aktuelle Lage in der Super League im Januar

×

Subscribe to Live Ergebnisse Und Resultate Von Schweizer Sportligen

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×