Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

gamescom 2016

Tags: dann aber mich
Tag I - Am Stand der Helden für Herzen e.V. als Belle (Disney's Die Schöne und das Biest)

An meinem ersten Tag auf der gamescom 2016 hatte ich mich für den Standdienst bei den Helden für Herzen e.V. (www.heldenherzen.de) gemeldet und war direkt geflasht, die (noch leeren) Hallen ohne jegliche Kontrollen betreten zu können.

Der Stand war im unteren Teil der Halle 10 gelegen und als die ersten Besucher eingelassen wurden, kamen auch schon die ersten Besucherscharen die Treppen links von uns heruntergestürmt.

Wir waren am Stand an diesem Tag zu neunt eingeteilt: Alex als Tigger (Winnie Puuh), Dalya als Mulan (Disney's Mulan), Doreen als Phoenix (X-Men), Florian in zivil, Kevin als Spider Man, Nadine als Belle (Once Upon a Time), Niklas als Spartan (HALO), Yasmin als Rapunzel (Disney's Rapunzel - Neu verföhnt) und meine Wenigkeit als Belle (Disney's Die Schöne und das Biest).

Den ganzen Tag über kamen Leute an unseren Stand, um sich über die Helden für Herzen zu informieren und manche auch, um sich bei uns als Mitglied anzumelden. Für diejenigen, die nicht wissen sollten, was die Helden für Herzen denn so machen:

"Es gibt viele Kinder, deren Wunsch es ist ihre Lieblingsfiguren aus Comic, Märchen und Film einmal hautnah zu erleben. Und es gibt viele Cosplayer deren Hobby es ist, sich als eine dieser Figuren nicht nur zu verkleiden, sondern diese auch zu spielen.
“Helden für Herzen” will zum einen die Cosplayer ansprechen, welche sich auf freiwilliger Basis bereit erklären Institutionen wie Kinderstationen von Krankenhäusern, Kinderhospize und Behindertenwerkstätten etc. zu besuchen, um Kinderträume wahr werden zu lassen. Zum anderen wollen wir diesen Institutionen eine Anlaufstelle bieten, wenn Lieblingsfiguren zur Unterstützung gebraucht werden."
[Quelle: www.heldenherzen.de]

Während meiner beiden Pausen habe ich die Zeit genutzt, um mich auf dem kompletten Messegelände umzusehen. Da ich noch an zwei weiteren Tagen privat hingehen wollte, wollte ich vorbereitet sein und schon ein bisschen planen können, was ich anspielen/mir anschauen möchte.

Nach dem Tag am Stand kann ich nur wieder feststellen, dass die Helden für Herzen durchweg ein tolles Team bilden und ich bin froh, Teil des Vereins sein zu dürfen! Auf viele weitere Einsätze, ob nun an Messeständen oder direkt bei den Kindern :)


Tag II - Chun Li (Street Fighter IV)

Der zweite Tag fing schon schlecht an :( Als ich mich fertig gestylt und angezogen auf den Weg zum Bahnhof machte, fiel mir an meinem Auto ein Knöllchen auf -.- Ich war nach dem ersten Tag so spät an meiner Unterkunft angekommen, dass so ziemlich alle freien Parkplätze um den Block schon besetzt waren und zudem musste man überall bezahlen! Hatte mich dann vor jemand anderen gestellt und dabei das Parkverbotsschild völlig übersehen...

Kurz vor der Messe am Bahnhof angekommen, fiel mir auf, dass mir ein sehr wichtiger Bestandteil meines Kostüms fehlte: meine Armreifen! Also nochmal die ganze Strecke zurück fahren/laufen :( Aber ohne wollte ich nicht rein. Bei alternativen Kostümen wird man ja so schon manchmal schwer erkannt, aber die Armreifen erkennt man halt.

Mein erster Zwischenstop war beim Stand von Samsung, denn dort gab es eine virtuelle Achterbahn. Als ich einmal um den Stand drum herum war, stellte ich mich erst mal brav an und schrieb auf meinem Handy eine Nachricht. Als eine der Hostessen dann Gummibärchen an die Schlange verteilte, wies sie mich darauf hin, dass ich mich mit meinem Samsung Handy sozusagen "vordrängeln" dürfte. Ich ging also vor zum Stand, lud mir die Galaxy App runter und bekam dann nach Scannen des QR-Codes einen Gutschein, mit dem ich mich an der schnelleren Schlange anstellen durfte.

Nach gerade mal 10 Minuten war ich dann schon dran und durfte in der ersten Reihe Platz nehmen. Also VR-Brille aufgesetzt, so gut es ging scharf gestellt und schon ging es los. War echt witzig, denn man selbst war ja nicht mehr zu sehen. Durch die sich mitbewegenden Sitze war es fast schon ein echtes Achterbahnerlebnis, das zwar nach knapp einer Minute schon wieder vorbei war, aber mir wurde tatsächlich ein bisschen schwindelig! Ersetzen kann es eine Achterbahn aber natürlich nicht...

Nach der Achterbahn ging es dann weiter Richtung Tekken 7. Man muss ja auch mal die "Konkurrenz" austesten. Am Stand war absolut GAR NICHTS los... Ich war innerhalb von 5 Minuten an der Reihe und da ich alleine da war und vor mir eine Gruppe von 3 ungefähr 15-jährigen Jungs stand, wurde ich mit einem von ihnen zusammengeführt. Der Kerl hat mich in ca. 15 Minuten und 4 Runden auch 4 mal völligst abgezockt :D Aber kein Wunder: ich komme immer noch nicht mit so vielen Knöpfen zurecht (da sind mir die alten Controller mit nem Steuerkreuz und 3 Tasten deutlich lieber als PS4-Controller) und trotz wildem Drücken diverser Tasten wollte sich meine Figur null bewegen :P Außer in einer Runde, da hatte ich wie durch ein Wunder ausschließlich Special Moves drauf :o

Weiter ging es danach dann noch ein bisschen in der Retro Area, wo ich erst mal ne Runde Sonic - The Hedgehog an ner alten SEGA MEGA DRIVE Konsole gezockt hab. Da ich die gleiche Konsole und auch das Spiel daheim rumliegen hab, war das aber keine Herausforderung :P Hab geschafft, bis zum 3. Endgegner zu kommen, dummerweise waren mir aber in Level 3 so viele Leute am Bildschirm vorbeigelaufen, ohne dass ich die Chance hatte auf Pause zu drücken, dass ich meine gesammelten 5 Leben schnell wieder los war -.- Ich wurde zwischendurch sogar von ein paar YouTubern gefilmt, konnte mir aber deren Namen nicht merken :(

Bin dann noch ein bisschen durch die Retro Area gelaufen und habe dann einen Street Fighter V Wettbewerb am Stand von Insert-Game (www.insert-game.de) entdeckt und erst ein bisschen zugeschaut. Bis ich erkannt wurde :D Die Jungs waren echt cool drauf und ich durfte am Stand ein paar Bilder machen und sogar die Preise des Wettbewerbs austeilen :P

Danach war ich aber dann doch etwas kaputt. Habe mir dann noch einen Cocktail gegönnt und bin dann wieder zurück zu meiner Unterkunft gefahren.


Tag III - Gouverneurin Elaine Marley (The Curse of Monkey Island)

Am dritten und letzten Tag hab ich mich dann doch noch mal fürs Auto fahren und parken auf dem VIP-Parkplatz entschieden, da ich ja von Donnerstag noch einen Parkausweis hatte. Ich hatte auch an alle meine Sachen gedacht und mich dann durch den Ausstellereingang reingemogelt ;) Dummerweise habe ich dann aber meinen Ring im Auto liegen lassen und musste auch da noch mal hin und dann wieder rein. Hat ne Weile gedauert, da dieser Aufzug nicht allzu oft fährt -.-

Hab mich sofort auf den Weg zum Stand von Little Nightmares gemacht, da mich das Spiel direkt irgendwie angesprochen hatte (war direkt neben Tekken). Ich bin zwar ein zu großer Angsthase, was Grusel-/Horrorspiele angeht (ich guck die schlimmsten Filme, aber Horrorspiele kann ich net spielen), aber es sah recht harmlos aus. Nach ca. 1,5 Stunden anstehen und teilweise sitzen (zwischendurch an nem Spiegel angelehnt, in dem auf der anderen Seite anhand der Reaktionen der Leute um mich herum wohl ab und an jemand stand, hab mich aber nicht wirklich getraut, mich umzudrehen und zu gucken), durfte ich mich an den ca. 20 Leuten vor mir vorbeidrängeln, weil sie noch einen Platz frei hatten, aber vor mir alles Gruppen waren und keiner sich trennen wollte. Pech gehabt :P Hab mich in den ersten 10 Minuten bestimmt 6 mal in den Tod gestürzt in dem Spiel... Bis mir dann einer der Mitarbeiter dort nen Tipp gegeben hat, wie ich aus dem Raum raus komme :D Als ich dann ein Stück weiter war, war aber die Zeit schon abgelaufen.

Also weiter zu South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe. Ständig wurde man in der Schlange aufgescheucht, weil viele sich hingesetzt hatten. Einerseits verständlich, da die Schlangen dadurch ja künstlich verlängert werden, andererseits doof, wenn man absolut nicht mehr stehen kann :( In der Schlange hab ich dann mal gegoogelt, was denn da überhaupt genau präsentiert wird :D War kurz davor die Schlange zu verlassen, hab mich aber dann fürs Bleiben entschieden. Musste auch zum Glück nicht mehr allzu lange warten und war nach insgesamt einer knappen Stunde schon im Vorführungsraum. Habe mich bewusst nicht für die erste Reihe entschieden, was im Endeffekt nicht die schlechteste Idee war, dummerweise saß ich aber direkt hinter den 3 Leuten, die den Nose Rift aufgesetzt bekamen.

Zur Erklärung: Nosulus Rift ist eine VR-Maske, die man auf die Nase gesetzt bekommt, damit man Gerüche während des Spiels wahrnehmen kann. South Park. Gerüche. Was wird da wohl kommen? Genau: Fürze!!! Mir taten die 3 vor mir so dermaßen Leid. Problem: Nosulus Rift ist nicht zu 100% dicht und ich will nicht wissen, wie die 3 es geschafft haben, nicht zu kotzen. Mir wurde ohne das Ding auf der Nase hinter denen leicht übel. Wenn halt das halbe Spiel aus furzen besteht, dann kann das recht krass werden :D

Bin dann gleich wieder ab in die Retro Area und hab noch mal ne Runde Sonic gezockt :D Diesmal nur bis Level 2, hab dann mit 9 übrigen Leben nach dem 2. Endgegner pausiert, vielleicht hat das ja jemand genutzt und da weiter gemacht...

Ich wollte unbedingt zum Blizzard Cosplay-Wettbewerb, da Monemon (die ich letztes Jahr auf der gamescom kennengelernt hab) daran teilgenommen hat. Ich hab ja absolut gar keine Ahnung von WoW und so nem Zeug (is einfach nicht meins), aber ihr Kostüm und auch die anderen teilweise waren so MEGA geil :) Schade, dass sie nicht auf dem Siegertreppchen gelandet ist, hätte sie meiner Meinung nach durchaus verdient, aber ich weiß ja nicht, nach welchen Kriterien die Jury da entscheidet...

Bin noch ein wenig rumgelaufen nach dem Wettbewerb und bin dann aber auch recht früh abgehauen, da ich einfach nicht mehr konnte :P 3 Tage gamescom tun meinem Rücken dann halt doch nicht so gut :( Und ich wollte mich fürs Abendessen mit ein paar Freunden von den Helden noch umziehen. Im Cosplay hätte ich den Abend nicht überlebt... Allerdings schien man im Vapiano ein wenig überfordert mit der Anzahl der Menschen/Bestellungen und wenn dann jemand vor dir steht und für insgesamt 4-5 Menschen mitbestellt, bekommt man doch leichte Mordgedanken -.-

FAZIT

3 Tage gamescom hintereinander zusammen mit der weiten Fahrerei sind definitiv nicht mehr drin, wenn man bedenkt, dass ich die 3 Wochen danach immer noch starke Rückenschmerzen ausgestanden habe und vor einer Woche sogar in der Klinik war, um mir Spritzen geben zu lassen... Da nächstes Jahr die FaRK und die gamescom praktisch gleichzeitig stattfinden, die gamescom aber einen Tag vorgezogen wird, werde ich vermutlich einen Tag (wahrscheinlich Mittwoch/Donnerstag) auf der gamescom sein, zwischendurch mindestens einen Tag Pause einlegen und dann einen Tag FaRK machen (wahrscheinlich Samstag).

Viele Leute, die ich gerne getroffen hätte, habe ich leider gar nicht gesehen (z.B. Steffi und Pascal aka Pasels Terrorpuschel), dafür hab ich bei den Helden einige sehr liebe neue Menschen kennengelernt und Mark Fernandez aka Ironmarkprops auf dem Weg zum Blizzard Wettbewerb. Alleine hinzugehen bringt einem beim Anstehen zwar manchmal Vorteile und man muss sich nicht absprechen, wer wann wo hin will, aber ich hoffe, dass es beim nächsten Mal wieder mit meinen "Ersttätern" Theresia und Andi aka Taryphena und Rockhound (die auf Grund Prüfungsstress und Hochzeit dieses Jahr nicht dabei sein konnten) klappt.


This post first appeared on Couch For Rent..., please read the originial post: here

Share the post

gamescom 2016

×

Subscribe to Couch For Rent...

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×