Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

10 Natürliche Hausmittel gegen Parodontose

Parodontose

Parodontose oder auch Parodontitis genannt, ist ein fortgeschrittenes Stadium der Zahnfleischerkrankung, bei dem sich das Zahnfleisch und die Knochen, die die Zähne stützen, entzünden und infizieren.

Dies geschieht in der Regel durch eine fortgeschrittene Gingivitis, die unbehandelt zu einer langfristigen Anhäufung von bakteriellem Zahnbelag und Zahnstein an den Zähnen führt.

Die bakteriellen Toxine und die Reaktion des Immunsystems auf eine Infektion lösen den Abbau der Knochen und des Bindegewebes, die die Zähne stützen, aus und tragen schließlich zu losen Zähnen bei.

Der Beginn der Parodontose ist durch Zahnfleischbluten gekennzeichnet. Andere häufige Anzeichen und Symptome sind Mundgeruch, entzündetes oder geschwollenes Zahnfleisch, Mundgeschwüre, Bildung von tiefen Taschen zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch, Eiter zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch und lose Zähne.

Es gibt mehrere Faktoren, die das Risiko einer Parodontose erhöhen können.

Dazu gehören Gingivitis, Vererbung, übermäßiger Konsum von Tabakprodukten, schlechte Mundhygiene, Alter, Diabetes, hormonelle Veränderungen im Körper während der Schwangerschaft oder der Menopause und die Verwendung von schlecht sitzenden Zahnersatz.

Bei nicht rechtzeitiger Behandlung kann eine Parodontose zu Zahnverlust führen. Sie kann sogar das Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen schweren Gesundheitsproblemen erhöhen.

Parodontose ist ein häufiges Zahnproblem, das jedoch weitgehend vermeidbar ist. Sie kann durch eine gute Mundhygiene verhindert werden.

Du kannst auch einige einfache Hausmittel gegen Parodontose verwenden. Außerdem ist eine ordnungsgemäße Behandlung durch einen qualifizierten Zahnarzt ein Muss.

Hinweis: Für eine korrekte Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung solltest du einen Zahnarzt aufsuchen. Verwende die Hausmittel nur als Zusatzbehandlung.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Parodontose

1. Salz

Die antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften des Salzes können die Bakterien, die eine Parodontose verursachen, bekämpfen. Außerdem kann es Entzündungen und Schmerzen lindern.

  • Gib 2 Teelöffel Salz in ein Glas lauwarmes Wasser. Einen Schluck dieser Lösung 1 Minute lang im Mund herumschwenken. Spuck es aus und mach es noch einmal. Diese Behandlung 2 bis 3 mal täglich durchführen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, eine Prise Salz und etwas Senföl zu einer Paste zu mischen. Nach dem Zähneputzen diese Mischung auf das Zahnfleisch auftragen und 5 Minuten einwirken lassen. Anschließend gründlich mit warmem Wasser abspülen. Verwende dieses Mittel täglich am Morgen.

Benutze diese Mittel täglich, bis deine Symptome nachlassen.

2. Ölziehen

Laut ayurvedischer Medizin können Ölziehen und Zahnfleischmassage helfen, Parodontitis und Plaqueansammlungen vorzubeugen, indem sie die Menge der im Mund vorhandenen Bakterien reduzieren.

Ölziehen kann sogar das Zahnfleisch stärken und die Mundgesundheit fördern. Dies wurde durch eine Studie aus dem Jahr 2014 am Manipal College of Dental Sciences in Indien belegt. (1)

  1. Einen Schluck Kokos- oder Sesamöl 15 bis 20 Minuten lang im Mund herumschwenken.
  2. Spuck es aus und spüle deinen Mund mit warmem Wasser.
  3. Tue dies täglich am Morgen, bevor du dir die Zähne putzt.

Hinweis: Das Öl nicht schlucken.

3. Kurkuma

Kurkuma enthält Curcumin, das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.

Kurkuma kann die im Zahnfleisch vorhandenen Bakterien leicht abtöten und Schmerzen und Entzündungen lindern. Es fördert auch die Mundgesundheit.

  • Verwende Kurkumapulver, um Zähne und Zahnfleisch mit einer weichen Borstenzahnbürste zu putzen. Tue dies 2 mal täglich für ein paar Wochen.
  • Alternativ kannst du auch eine Zahnfleischpackung mit Kurkuma zur Behandlung von Parodontose zubereiten. Mische eine Prise Kurkumapulver mit etwas Wasser oder Vitamin E-Öl zu einer Paste. Vor dem Schlafengehen auf das Zahnfleisch auftragen. Am nächsten Morgen den Mund mit warmem Wasser ausspülen. Tue dies einmal täglich über mehrere Wochen hinweg.

4. Guave

Guave ist reich an Vitamin C und gilt auch als hervorragendes Mittel gegen Parodontose. Sie wirkt als Anti-Plaque-Mittel und hilft, die an Zähnen und Zahnfleisch angesammelten Plaques zu entfernen. Außerdem helfen ihre entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften, Schwellungen und Schmerzen am Zahnfleisch zu reduzieren.

  • Wasche einige Guavenblätter. Kau die Blätter gründlich durch, dann spuck sie aus. Tue dies regelmäßig, um Blutungen zu stoppen und das Risiko der Eiterbildung am Zahnfleisch zu reduzieren.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine unreife Guave in vier Stücke zu schneiden. Etwas Salz auf die Guavenstücke streuen und langsam kauen. Es wird helfen, Plaque zu reduzieren und dein Zahnfleisch und deine Zähne zu stärken.

5. Indischer Flieder (Neem)

Indischer Flieder, auch bekannt als Neem, ist auch sehr vorteilhaft bei der Beseitigung von Parodontose. Seine antibakteriellen Eigenschaften helfen, das Zahnfleisch frei von schädlichen Bakterien zu halten. Außerdem hilft es gegen Mundgeruch und hält Zahnfleisch und Zähne gesund.

  • Extrahiere den Saft aus ein paar Neemblättern. Diesen Saft auf das Zahnfleisch und die Zähne auftragen, 5 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen. Diese Behandlung 1 bis 2 mal täglich durchführen.
  • Du kannst auch weiche Neemzweige verwenden, um deine Zähne und dein Zahnfleisch zweimal täglich zu putzen.

6. Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid hat antibakterielle Eigenschaften, die helfen, Keime abzutöten und Zahnfleischerkrankungen zu bekämpfen.

Zusätzlich hilft es, die Zähne aufzuhellen. Empfehlenswert ist die Verwendung von lebensmittelechter, 3-prozentiger Wasserstoffperoxidlösung.

  • Eine Lösung mit gleichen Anteilen Wasserstoffperoxid und Wasser herstellen. Verwende sie, um deinen Mund für ein paar Sekunden zu spülen, und spuck die Lösung dann aus.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, 1 Teelöffel Natron und genügend Wasserstoffperoxid zu mischen, um eine Paste herzustellen. Die Paste mit den Fingern auf das Zahnfleisch und den Zahnfleischrand auftragen. Spuck es aus und spül deinen Mund gründlich aus.

Die beiden Behandlungen nur 2 bis 3 mal pro Woche durchführen, bis du das gewünschte Ergebnis erzielt hast. Benutze Wasserstoffperoxid nicht täglich.

Wasserstoffperoxid-Lösung 3%, 1000 ml Lösung

Price: EUR 9,48

4.6 von 5 Sternen (178 customer reviews)

13 used & new available from EUR 5,07

7. Basilikum

Basilikum ist ein gutes Mittel zur Behandlung von Zahnfleischbluten, einem der häufigsten Symptome einer Parodontose. Seine antibakterielle Eigenschaft kann die Wirkung von schädlichen Bakterien im Mund reduzieren. Es hilft auch, sich vor anderen Zahnproblemen wie Zahnschmerzen und Eiter oder Schmerzen am Zahnfleisch zu schützen.

  • Mische 1 Teelöffel getrocknete und pulverisierte Basilikumblätter mit genügend Senföl zu einer Paste. Diese Paste auf Zähne und Zahnfleisch auftragen und mit einer weichen Borstenzahnbürste sanft putzen. Tue dies 2 mal täglich für mehrere Wochen.
  • Du kannst auch täglich ein paar Tassen Basilikumtee trinken oder damit deinen Mund ausspülen, um Parodontitis zu behandeln und zu verhindern.

8. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen können, die durch Parodontose verursachte Schwellung des Zahnfleisches zu reduzieren. Cayennepfeffer ist reich an Capsaicin und hilft auch, Schmerzen zu lindern.

  1. Ein paar Tropfen Cayennepfeffertinktur auf eine Zahnbürste geben.
  2. Benutze es, um dein Zahnfleisch für ein paar Minuten zu putzen.
  3. Den Mund gründlich mit Wasser ausspülen.
  4. Diese Behandlung sollte einmal täglich durchgeführt werden, um Schmerzen und Parodontose zu lindern.

Hinweis: Du kannst nach der Anwendung dieses Mittels Ölziehen durchführen, um das stechende oder brennende Gefühl zu reduzieren.

9. Teebaumöl

Teebaumöl hat natürliche antibakterielle und antiseptische Eigenschaften, die helfen, Mikroorganismen zu bekämpfen. Außerdem hilft es, Blutungen und Zahnfleischentzündungen zu reduzieren. Teebaumöl ist auch bei anderen Zahnproblemen wie Mundsoor und Herpes von Vorteil. (2)

  • Teebaumöl in Form eines Gels mit der Zahnbürste zweimal täglich über mehrere Wochen auftragen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, einen Tropfen Teebaum in die normale Zahnpasta zu geben und die Zähne damit zu putzen. Mache dies zweimal täglich.

Hinweis: Das Teebaumöl nicht schlucken.

Naissance Teebaumöl (Nr. 109) 50ml 100% naturreines ätherisches Öl

Price: EUR 4,99

4.4 von 5 Sternen (218 customer reviews)

1 used & new available from EUR 4,99

10. Schwarzer Pfeffer

Laut der ayurvedischen Literatur ist schwarzer Pfeffer ein weiteres hervorragendes Mittel gegen Parodontose. Seine medizinischen Eigenschaften helfen, bakterielle Infektionen zu reduzieren, indem Plaque und Zahnstein an Zähnen und Zahnfleisch beseitigt werden. Außerdem hilft es, das Zahnfleisch zu stärken.

  • Eine einfache Möglichkeit ist die Zubereitung einer Mischung aus gleichen Mengen fein gemahlenem schwarzem Pfeffer und Salz. Täglich 2 bis 3 Mal sanft auf das Zahnfleisch auftragen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Zubereitung einer Mischung aus 2 Teelöffeln zerkleinerten Granatapfelsamen, ½ Teelöffel Pfefferpulver und 1 Teelöffel Salz. Auf das Zahnfleisch auftragen. 2 bis 3 Minuten einmassieren, dann mit warmem Wasser abspülen. Tue dies einmal täglich.

Zusätzliche Tipps

  • Kombiniere gleich viel Spinatsaft und Karottensaft und trinke es einmal täglich, um die Mundgesundheit aufrechtzuerhalten.
  • Erhöhe die Aufnahme von Lebensmitteln, die reich an Vitamin C sind.
  • Nimm eine Vitamin D-Ergänzung, nach Rücksprache mit einem Arzt, um die Mundgesundheit zu verbessern.
  • Verzichte auf Lebensmittel, die aus raffiniertem Zucker oder raffiniertem Getreide hergestellt werden.
  • Anstatt Zahnstocher zu verwenden, benutze Zahnseide, um die Zwischenräume zwischen den Zähnen zu reinigen.
  • Gehe nie ins Bett, ohne dir abends die Zähne zu putzen.
  • Achte darauf, dass du dich regelmäßig zahnärztlich untersuchen lässt.

Der Beitrag 10 Natürliche Hausmittel gegen Parodontose erschien zuerst auf Die gesunde Wahrheit.



This post first appeared on Die Gesunde Wahrheit, please read the originial post: here

Share the post

10 Natürliche Hausmittel gegen Parodontose

×

Subscribe to Die Gesunde Wahrheit

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×