Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

5 Gesundheitliche Vorteile von Sauerkraut

Sauerkraut

Sauerkraut, eine Form von fermentiertem Kohl, ist seit Jahrhunderten in ganz Mitteleuropa beliebt. Sauerkraut kombiniert eines der gesündesten Lebensmittel (Kohl) mit einer der vorteilhaftesten und bewährtesten Zubereitungsmethoden (Fermentation).

Nach Angaben des Instituts für Integrative Medizin der Universität Witten in Deutschland ist Sauerkraut eine der häufigsten und ältesten Formen der Kohlkonservierung und kann als wichtige Nahrungsquelle bis ins vierte Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgt werden. (1)


Das Geheimnis von Sauerkraut: Fermentierung

Was ist das Besondere an fermentiertem Gemüse und Lebensmitteln? Die Fermentation bezieht sich einfach auf eine alte Technik, die die Chemie der Lebensmittel auf natürliche Weise verändert. Ähnlich wie bei kultivierten Milchprodukten wie Joghurt und Kefir produziert Sauerkraut im Fermentationsprozess nützliche Probiotika. Diese sind mit Verbesserungen der Immun-, Kognitions-, Verdauungs- und Hormonfunktion verbunden.

Die Menschen nutzen die Fermentierung, um wertvolles Gemüse und andere verderbliche Lebensmittel lange Zeit ohne den Einsatz moderner Kühl- und Gefrierschränke oder Konservendosen zu konservieren. Fermentation ist der Stoffwechselprozess der Umwandlung von Kohlenhydraten, wie Zucker, in Alkohole und Kohlendioxid oder organische Säuren.

Es erfordert das Vorhandensein einer Kohlenhydratquelle (wie Milch oder Gemüse, die Zuckermoleküle enthalten) plus Hefe, Bakterien oder beides. Die Hefe- und Bakterienmikroorganismen sind für die Umwandlung von Glukose (Zucker) in gesunde Bakterienstämme verantwortlich, die die Darmumgebung bevölkern und viele Körperfunktionen regulieren.

Die mikrobielle Fermentation findet statt, wenn den Bakterien oder Hefeorganismen der Sauerstoff entzogen wird (deshalb wurde die Fermentation von frühen französischen Mikrobiologen, die die Wissenschaft hinter dem Prozess entdeckten, zuerst als “Atmung ohne Luft” bezeichnet). Die Art der Fermentation, die die meisten Lebensmittel “probiotisch” (reich an nützlichen Bakterien) macht, nennt man Milchsäuregärung. Milchsäure ist ein natürliches Konservierungsmittel, das schädliches Bakterienwachstum hemmt. (2)


Welche Auswirkungen haben die Probiotika im Sauerkraut?

Vor allem die lebenden und aktiven Probiotika des Sauerkrauts wirken sich positiv auf die Gesundheit des Verdauungstraktes – und damit auch auf den Rest des Körpers – aus. Das liegt daran, dass ein sehr großer Teil des Immunsystems tatsächlich in Unserem Darm lebt und von bakteriellen Organismen geleitet wird.

Mikrobielle Ungleichgewichte wurden mit einem erhöhten Risiko für verschiedene Krankheiten in Verbindung gebracht, aber glücklicherweise hat die Gewinnung nützlicher Mikroorganismen aus probiotischen Lebensmitteln wiederholt gesundheitliche Vorteile im klinischen Umfeld gezeigt. (3)

Nach dem Verzehr von Lebensmitteln wie Sauerkraut, die Probiotika liefern, nehmen diese Darmwanzen ihren Platz an der Darmwand ein, wo sie über den Vagusnerv mit dem Gehirn kommunizieren. Sie wirken auch wie die erste Verteidigungslinie gegen verschiedene schädliche Bakterien oder Toxine, die in unseren Körper gelangen.

Einige nützliche probiotische Bakterien in Sauerkraut und anderen Kulturpflanzen sind mehr oder weniger dauerhaft ansässig, da sie langlebige Kolonien bilden. Andere kommen und gehen schneller, haben aber dennoch eine wichtige entzündungshemmende Wirkung.

Wie in einem 2009 im Indian Journal of Medical Microbiology veröffentlichten Bericht beschrieben, “kann der Einsatz von Antibiotika, immunsuppressiver Therapie und Bestrahlung unter anderem Veränderungen in der Darmkomposition verursachen und die Darmflora beeinflussen. Daher kann die Einführung von nützlichen Bakterienarten in den GI-Trakt eine sehr attraktive Option sein, um das mikrobielle Gleichgewicht wiederherzustellen und Krankheiten vorzubeugen.” (4)

Ein Bericht aus dem Jahr 2006, der im Journal of Applied Microbiology veröffentlicht wurde, berichtet, dass die probiotischen Vorteile von kultivierten Lebensmitteln Folgendes beinhalten: (5)

  • Verminderte Entzündungen (innerhalb und außerhalb des GI-Traktes).
  • Verbesserung von Verdauungsstörungen wie Leaky Gut Syndrom, Colitis ulcerosa, IBS und Pouchitis.
  • Verbesserte Abwehrkräfte.
  • Bessere Nährstoffaufnahme.
  • Vorbeugung und Behandlung von Durchfallerkrankungen.
  • Vorbeugung und Symptomreduktion von Nahrungsmittelallergien, einschließlich Laktoseintoleranz, Milchproteinallergie u.a.
  • Verbesserung des Bluthochdrucks.
  • Reduziertes Krebsrisiko.
  • Linderung von Arthritis (“rheumatoide Arthritis” und chronische juvenile Arthritis).
  • Reduzierung der Ekzemsymptome.
  • Gesenktes Gesamtcholesterin
  • Schutz vor H. pylori-Infektionen.
  • Bessere Immunantwort bei HIV/AIDS-Patienten.
  • Verbesserte vaginale Gesundheit und Vorbeugung von bakteriellen Infektionen wie Harnwegsinfektionen und bakterieller Vaginose.
  • Naturheilmittel für die Leber-Hirn-Krankheit Leberenzephalopathie.

Dies liegt an den direkten und indirekten Einflüssen der Probiotika auf verschiedene Organe und Systeme, insbesondere an der Geschwindigkeit, mit der der Körper Entzündungen produziert und die Hormonproduktion steuert. Die “guten Bakterien” und andere Organismen, die in unserem Darm leben, können auch als eigenständige Organe betrachtet werden, da sie für die Gesundheit von Gehirn, Hormonen, Herz, Lunge, Leber und Verdauungsorganen von entscheidender Bedeutung sind.


Sauerkraut Nährwertangaben

Sauerkraut ist sehr kalorienarm, aber wie Du sehen kannst, ist es ein entzündungshemmendes Nahrungsmittel und hat viele Vorteile. Neben den Probiotika ist Sauerkraut eine gute Quelle für Antioxidantien und Ballaststoffe, dank seines Hauptbestandteils: Kohl.

Schon der tägliche Verzehr einer kleinen Menge – nur einige Esslöffel – ist eine gute Quelle für Nährstoffe wie Vitamin K, Vitamin C, Kalzium, Kalium und Phosphor – und natürlich für Probiotika. Die Vermehrung von Mikroorganismen in fermentiertem Gemüse verbessert die Verdaulichkeit und erhöht die Aufnahme der verschiedenen Nährstoffe. (6)

Ein Grund, warum Du vielleicht bei einer kleineren Portion bleiben möchtest? Es hat einen hohen Natriumgehalt, da Meersalz einer der Hauptbestandteile ist.

Eine halbe Portion Sauerkraut (ca. 75 Gramm) hat etwa: (7)

  • 14 Kalorien
  • 0 Gramm Fett
  • 4 Gramm Ballaststoffe
  • 3 Gramm Kohlenhydrate
  • 1 Gramm Zucker
  • 1 Gramm Eiweiß
  • 496 Milligramm Natrium
  • 11 Milligramm Vitamin C
  • 10 Mikrogramm Vitamin K
  • 1 Milligramm Eisen
  • 1 Milligramm Mangan
  • 1 Milligramm Vitamin B6
  • 17 Mikrogramm Folat

5 Vorteile von Sauerkraut

1. Liefert Probiotika zur Verbesserung der Verdauung

Die im Sauerkraut enthaltenen Mikroorganismen, einschließlich derjenigen der Bakteriengattung Lactobacillus, “ernähren” im Wesentlichen die guten Bakterien in unserem Darm, was die Verdauung verbessert. Untersuchungen zeigen, dass Lactobacillus plantarum im Sauerkraut der vorherrschende LAB-Bakterienstamm ist, der während der Fermentationsphase entsteht. (8)

Wir müssen noch viel über die genauen Arten von nützlichen Bakterien lernen, die in kultivierten Lebensmitteln wachsen, aber zum ersten Mal hat ein Bericht aus dem Jahr 2003, der im Journal of Applied Environmental Microbiology veröffentlicht wurde, die komplexe Ökologie von Sauerkrautfermentationen gezeigt. (9)

Weil sie helfen können, das Vorhandensein von Toxinen, Entzündungen und schlechten Bakterien, die in unserem Verdauungstrakt leben, zu verringern, sind Probiotika-Bakterien nützlich, um Symptome wie Reizdarmsyndrom (IBS), Verstopfungen, Durchfall, Blähungen, Nahrungsmittelempfindlichkeit und Verdauungsstörungen zu reduzieren. (10)

Wir hören oft, dass probiotischer Joghurt eines der besten Nahrungsmittel ist, um eine bessere Verdauung zu erreichen und Krankheiten vorzubeugen, aber nicht milchhaltige kultivierte Lebensmittel wie Sauerkraut haben die gleiche Wirkung.

Sauerkraut und andere fermentierte Lebensmittel helfen uns dabei, die Nährstoffe aus der Nahrung, die wir essen, besser aufzunehmen, regelmäßig auf die Toilette zu gehen und sogar den Appetit zu steuern, dank ihrer Wirkung auf die Hormone.

2. Verbessert die Immunfunktion

Obgleich die meisten Leute es nicht verwirklichen, spielt der Darm das Organ, das die Mehrheit unseres Immunsystems enthält, und die Probiotika des Sauerkrauts eine Hauptrolle bei der Regulierung der Darmgesundheit. Nützliche Bakterien können das Immunsystem erziehen, aktivieren und unterstützen. (11)

Neuere wissenschaftliche Untersuchungen haben die wichtige Rolle von Probiotika als Teil einer gesunden Ernährung unterstützt, die einen sicheren, kostengünstigen und natürlichen Ansatz bieten kann, der eine Barriere gegen viele Arten von mikrobiellen Infektionen darstellt.

Die Forschung hat gezeigt, dass Probiotika bei der Bekämpfung von Durchfall, Antibiotikaresistenz, Clostridium difficile Colitis, verschiedenen Infektionen, entzündlichen Darmerkrankungen, Verstopfung und sogar Krebs wirksam sein können. Lactobacillus rhamnosus Stämme haben sich als vorteilhaft für die Darmimmunität erwiesen und können die Anzahl von IgA und anderen Immunglobulinen in der Darmschleimhaut erhöhen. (12)

3. Reduziert Entzündungen und Allergien

Autoimmunität – eine der Hauptursachen von Entzündungen – ist ein Zustand, in dem der Körper sein eigenes Gewebe angreift, weil er vermutet, dass er von einem äußeren “Eindringling” geschädigt wird, sei es ein Nahrungsmittel, auf das man empfindlich oder allergisch reagiert, Toxine aus Haushalts- und Schönheitsprodukten, schlechte Luft, Wasser und so weiter.

Die wohltuenden Probiotika des Sauerkrauts erhöhen und regulieren die NK-Zellen, die als “natürliche Killerzellen” bezeichnet werden, die die Entzündungswege des Körpers kontrollieren und gegen Infektionen oder Nahrungsmittelallergien wirken. (13) Dies wiederum kann das Risiko für die Entwicklung praktisch jeder chronischen Krankheit senken, die es gibt, von Herzerkrankungen bis hin zu Krebs.

4. Unterstützt die kognitive Gesundheit und Stimmung

Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, wie unser Gehirn und unser Verdauungssystem miteinander verbunden sind – denk daran, wann du das letzte Mal “krank im Magen” warst oder Schmetterlinge im Bauch hattest, weil du nervös warst. Die Forscher lernen immer noch die faszinierende und intime Beziehung zwischen unserem Darm und unserem Gehirn kennen, vor allem, wie diese Beziehung eigentlich bidirektional oder eine “Zwei-Wege-Straße” ist.

Es ist nicht nur, dass die Stimmung sich auf die Verdauung auswirken kann, sondern es stellt sich heraus, dass die Gesundheit des Verdauungssystems auch das Nervensystem, die Gehirnfunktion und die Stimmung beeinflussen kann!

All dies ist möglich, weil der Vagusnerv, einer von 12 Hirnnerven, der den primären Informationskanal zwischen den Nervenzellen in unserem Darm und unserem zentralen Nervensystem in unserem Gehirn bildet. Die Kommunikation über den Vagusnerv wird von den verschiedenen Bakterienpopulationen in unserem Darm beeinflusst.

Je nachdem, welche Art von Bakterien in unterschiedlichen Proportionen in unserem Darm vorhanden sind, können verschiedene chemische Botschaften aktiviert werden, die die Fähigkeit zum Lernen, Erinnern und Sortieren von Informationen beeinflussen.

Probiotika sind eines der natürlichen Mittel gegen Stimmungsstörungen wie Depressionen. In mehreren Studien am Menschen führte die Ergänzung mit probiotischen Nahrungsmitteln wie Sauerkraut zu einer Verbesserung der Stimmung und einer Verringerung der Depressionssymptome, was es zu einer wertvollen Begleittherapie bei Depressionen macht. (14), (15), (16)

Im Tierversuch wurde sogar festgestellt, dass Probiotika wie Sauerkraut einige Angstsymptome reduzieren und Autismusmarker verbessern. (17), (18)

5. Enthält krebsbekämpfende Antioxidantien

Neben den zahlreichen Vorteilen, die die Probiotika von Sauerkraut bieten, hat auch der Hauptbestandteil des Kohls viel zu bieten. Kohl ist ein krankheitsbekämpfendes Gemüse für sich allein. Kohl gehört zu einer Gruppe von Nahrungsmitteln mit hohem Antioxidantiengehalt und Kreuzblütlergemüse, die dafür bekannt sind, starke krebsbekämpfende Nahrungsmittel zu sein. (19)

Ein Grund, warum Kohl und andere Kreuzblütler eine schützende Wirkung haben, ist, dass sie verschiedene Antioxidantien und Ballaststoffe liefern. Kohl enthält Phytonährstoffe, darunter Isothiocyanate und Indole. (20), (21) Im Labor haben diese einen Schutz vor der Bildung von Krebszellen gezeigt und wirken sich positiv auf die Senkung von Entzündungen aus. (22)

Sulforaphan, ein besonders starkes Mitglied der Isothiocyanat-Familie, ist in der Lage, die körpereigene Produktion von Phase II-Enzymen zu steigern, die zur Bekämpfung von Schäden durch freie Radikale beitragen können. (23) Diese Verbindung kommt im Kohl vor, obwohl sie noch häufiger in Brokkoli und Brokkolisprossen vorkommt. (24)

Obwohl das meiste Sauerkraut aus Weiß- oder Grünkohl hergestellt wird, verwenden einige Sorten auch Rotkohl. Rotkohl hat seine eigene Klasse von speziellen antioxidativen Eigenschaften, die Anthocyane genannt werden. (25) Diese flavonoiden Phytonährstoffe, die Blaubeeren und Wein ihre tiefen Farben verleihen, haben starke antioxidative Aktivitäten, die zur Bekämpfung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und kognitiven Störungen beitragen. (26), (27), (28)


Sauerkraut: Selbermachen, Gesundheit, Tradition

Price: EUR 12,90

4.8 von 5 Sternen (6 customer reviews)

51 used & new available from EUR 6,50

Der Beitrag 5 Gesundheitliche Vorteile von Sauerkraut erschien zuerst auf Die gesunde Wahrheit.



This post first appeared on Die Gesunde Wahrheit, please read the originial post: here

Share the post

5 Gesundheitliche Vorteile von Sauerkraut

×

Subscribe to Die Gesunde Wahrheit

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×