Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Otherland – Monate in anderen fantastischen Welten

Otherland – Monate in anderen fantastischen Welten

In den letzten Monaten war ich nicht sehr aktiv in meinem Blog. Ok, ich hatte viel zu tun, aber ein anderer weiterer wichtiger Grund ist das Buch, welches ich Dir heute vorstellen möchte. Warnung: Falls Du viel zu tun hast, lies nicht weiter, es könnte passieren, dass Du bald zu gar nichts mehr kommst und von diesem Buch genauso gefesselt bist wie ich. Buch ist ziemlich untertrieben, denn es besteht aus 4 Bänden, die eigentlich ein Buch sein sollten. Insgesamt sind es über 4000 Seiten und „leider“ sind sie alle hoch spannend. Immer wieder Habe Ich Mich dabei erwischt, dass ich statt ein paar Seiten, die halbe Nacht damit zugebracht habe zu lesen. Und immer wieder habe ich mich gefragt, „Was soll jetzt noch kommen? Wie fällt dem nur all das ein?“. Zusätzlich finde ich es sehr erstaunlich, dass die vier Bände nicht an Spannung nachgelassen, sondern eher an Spannung zugelegt haben. Das es nicht nur mir so geht kannst Du an dem Kommentar aus der Süddeutsche
Original Artikel ansehen

Geld verdienen vs. Berufung

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit Themen der karmischen Bestimmung, Berufung usw. Mein Ziel war es immer ein geiles Leben zu haben und dazu gehört meiner Meinung nach auch das entsprechende Kleingeld. Natürlich kann man auch ohne Geld glücklich sein und ein geiles Leben haben, das heißt für mich aber nicht, dass ich auf Geld in meinem Leben verzichten muss. Schön ist es, wenn man ohne Geld gut drauf sein kann, denn dann kann man es auch mit. Schwierig wird es, wenn man das Glück vom Bankkonto abhängig macht. Ok, nur wie findet man nun seine Berufung und verdient auch noch Geld? Als allererstes musst Du Deinen Fokus verändern. Meiner Erfahrung nach haben die meisten Menschen ihren Fokus darauf Geld zu verdienen und erst an zweiter oder dritter Stelle darauf im Leben glücklich zu sein. Anders kann ich mir zumindest nicht erklären, dass es so viele Menschen gibt, die unzufrieden mit ihrem Job sind. Ok, viele sagen mir, dass sie zufrieden mit ihrem Job sind, wenn ic
Original Artikel ansehen

Komfortzone verlassen in Oldenburg

Diese Woche hat das erste NLP Peergroup Treffen in Berlin stattgefunden. Diesmal waren wir nur zu viert, es war auch sehr kurzfristig angesetzt, aber für das nächste Treffen am 2. Juli haben sich schon 8 angemeldet. Die zweite Peergroup, die ich in Berlin gerne etablieren möchte ist die Komfortzonen Peergroup. Eine günstige Gelegenheit es gleich beim ersten Treffen richtig krachen zu lassen bietet uns Andreas in Oldenburg. Da hast Du gleich mehrere Möglichkeiten Deine Komfortzone zu verlassen. Das Schöne an dem Event ist auch, dass nicht nur wir Berliner da hinfahren können, sondern alle Komfortzonenverlasser können kommen. Hier findest Du mehr Informationen zu dem sportlichen Event und kannst Dich auch gleich anmelden: http://zeh-server.sport.uni-oldenburg.de/sportarten/Sommersemester_2008/_summer_night_ride.html Andreas Biegel wird bei schönem Wetter mit uns auch in die Kletterwand gehen oder wir seilen uns von einer Brücke ab oder keine Ahnung, was sich die Jungs dor
Original Artikel ansehen

Der lange Schwanz – Größe ist nicht alles

Immernoch denken viele Menschen, es kommt auf die Größe an und vielleicht war das in der Vergangenheit auch so. Chris Anderson zeigt in seinem Buch auf, dass sich das stark verändert hat und noch weiter verändern wird. Die Kleinen, die Nischen, kommen immer mehr zum Vorschein. Das Buch „DER LANGE SCHWANZ“ von CHRIS ANDERSON beschäftigt sich mit dem Geschäft der Zukunft, den Nischenmärkten. Schon Timothy Ferriss hat in seinem Buch „Die 4-Stunden-Woche“, von dem ich die deutsche Übersetzung wirklich sehr gelungen finde, schon davon gesprochen, dass wir uns für unseren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit auf die Nischenmärkte konzentrieren sollen. Das, was Timothy nur mehr oder weniger nebenbei erwähnt hat, hat Chris zum Thema seines Buches gemacht. Er ist dabei weniger praktisch und mehr analysierend und Augen öffnend. Während mich Timothy stark dazu gebracht hat mich zu bewegen, etwas anzupacken und einfach loszulegen, hat es Chris geschafft mein
Original Artikel ansehen

Komfortzonenübung Die 10 Tage Mental Diät – Erfahrungsbericht von Andreas Biegel

Als ich vor einigen Tagen die 10 Tage Mental Diät als Thema ins Forum gestellt hatte war ich bereits am Tag drei angelangt und eigentlich ganz gut unterwegs…. Ellen hat dann im Forum einen Partner/Partnerin für die Übung gesucht und da ich mich kenne (bin manchmal faul und finde auch ganz gut Ausreden, etwas nicht oder nur halb zu tun) habe ich mich als Feedbackpartner angeboten! Wenn Ihr neugierig darauf seid, wie es uns ergangen ist und welche Erfahrungen, vor allem aber welche Erkenntnisse wir gewonnen haben, dann findet Ihr hier jede Menge spannende Inhalte! Vor allem aber geben wir Euch auch konkrete Strategien und Techniken in die Hand! Viel Spaß beim Lesen wünschen Andreas und Ellen! Ellen hatte die tolle Idee die Übung mit einigen positiven Ankern zu beginnen und hat mir ein Bild von Mary Poppins zugemailt. Auf meiner Suche nach was passendem habe ich dann irgendwie bereits ständig die Melodien aus dem Mary Poppins Film im Kopf…. und da mir genau das irgendw
Original Artikel ansehen

Der Beitrag Otherland – Monate in Anderen Fantastischen Welten erschien zuerst auf revshares24.com.



This post first appeared on Mit RevShares Geld Verdienen, please read the originial post: here

Share the post

Otherland – Monate in anderen fantastischen Welten

×

Subscribe to Mit Revshares Geld Verdienen

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×