Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Roo Brands – Snacks aus Superfood

roobar, roo brands

Quelle: www.roobar.com

Hallo Leute,
im Netz lese ich immer öfter Berichte über sogenannte Superfoods. Dabei werde ich das Gefühl nicht los, dass sich um dieses Thema ein kleiner Hype entwickelt. Ob Superfood wirklich solche “Superkräfte” besitzt, wie es überall berichtet wird, kann ich nicht einschätzen. Doch über deren positive Wirkung beim Verzehr ist sicherlich etwas dran. Mit diesem Beitrag möchte ich euch ein Unternehmen vorstellen, welches sich darauf spezialisiert hat, gesunde Süßigkeiten herzustellen und sie mit Superfood zu kombinieren. Der Name des Unternehmens lautet Roo Brands und ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Unternehmensportrait

Mit Sitz im bulgarischen Sofia und dem Gründungsjahr 2012 steht Roo Brands für schmackhafte und kreative Riegel als Rohkost. Gemäß Angaben auf der Website des Start-ups ist es mit seinen Produkten bereits in 46 Ländern vertreten.

Das Konzept Von Roo Brands ist recht einfach und vielleicht deshalb so erfolgreich – gesunde Süßigkeiten aus rohen und glutenfreien Zutaten, welche sich auch für vegan ernährende Menschen eignen. Sogar koscher, gentechnikfrei und paleo-freundlich sollen die Riegel sein. Dabei stellt Trockenobst die Hauptbasis aller Erzeugnisse von Roobar dar, um auf Zucker oder Zuckerersatzstoffe zu verzichten.

Die Herstellung erfolgt laut eigenen Angaben nach den höchsten Qualitätsstandards und erfüllen diverse EU-Verordnungen.

Die kleinen Roo’bars und Roo’biotics

Quelle: www.roobar.com

Das Unternehmen konzentriert sich derzeit hauptsächlich auf Rohkost-Riegel, welche den Namen Roo’bar tragen (ich nenne Sie Roobars) und in den Kategorien Superfoods, Protein und Energy angeboten werden.
Dabei fallen die Geschmacksrichtungen recht interessant und ungewöhnlich aus. Zumindest hatte ich diese Kombinationen bei anderen Herstellern vorher noch nie gesehen. Die Kreationen reichen von Maulbeeren & Vanille, von Inca Beeren über Baobab & Ingwer bis Hanfprotein & Chia. Mit der Geschmacksrichtung  Chia & Spirulina Protein spricht das Unternehmen zudem offenbar ganz gezielt Sportler an. Die völlig Experimentierfreudigen können auch auf Chili & Lakritze zurückgreifen, wobei Lakritze schon sehr speziell ist und wahrscheinlich nicht jedermanns Sache sein dürfte.

Bei Amazon kann man die Riegel nicht nur einzeln, sondern auch in einem kleineren Set oder einer größeren Set-Box nach Hause liefern, um mehrere unterschiedliche Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Die Roobars lassen sich natürlich auch nur einer Geschmacksrichtung, beispielsweise im 12-er Pack bestellen.


Werbung


Kürzlich habe ich auf der Website des Unternehmens von einem neuen Produkt erfahren; über sogenannte Roobiotic mood food balls. Im Grunde handelt es sich um Riegel in der Form von kleinen Bällchen. Mit anderen Worten um Mini-Snacks. Auch hier sind die Geschmacksvariationen ausgefallen und laden zum Probieren ein. Zumindest stelle ich mir solche Kreationen wie Ginseng & Grünkohl, Ashwagandha & Mango, Kakao & Maca recht avantgardistisch vor.

Was zeichnet die Snacks von Roo Brands noch aus, außer der ungewöhnlichen Kreationen und warum habe ich mich entschieden, über dieses Unternehmen zu berichten? Ich finde einfach, es ist die spürbare Leidenschaft der kreativen Köpfe hinter dem Unternehmen. Auch wenn ich die Gründer nicht persönlich kenne, so habe ich das Gefühl, dass sie fest entschlossen ihrer Vision folgen und nicht nur irgendeine gesunde Süßigkeit produzieren. Und ich denke, es mein Gefühl täuscht mich nicht. Denn der Einsatz der “Roobar Superhelden”, wie sie sich nennen, scheint sich auszuzahlen. Immerhin finden sich auf der Website des Unternehmens einige Auszeichnungen, die es in letzter Zeit gewinnen konnte.

Es bleibt abzuwarten, ob der Trend zu den veganen Riegeln lange anhält oder nur ein kurzfristiges Phänomen bleibt. Ich bin jedenfalls auf die weitere Entwicklung von Roo Brands gespannt und wünsche dem Start-up und seinen Roobar Superhelden alles Gute und viel Erfolg.


Werbung


Disclaimer

Dieser Artikel dient rein informativen Zwecken und die Berichterstattung erfolgte auf freiwilliger Basis. Ich erhalte von dem erwähnten Unternehmen keinerlei Vergütung dafür, dass ich in diesem Beitrag darüber berichte. Die vorgestellten Produkte sind mit Affiliate Links versehen. Wenn Sie darauf klicken, entstehen für Sie keinerlei Kosten. Lediglich beim Kauf der vorgestellten Produkte erhalte ich eine kleine Provision, welche in den Erhalt dieser Website hineinfließt.

Der Beitrag Roo Brands – Snacks aus Superfood erschien zuerst auf Handelszeit.com.



This post first appeared on HANDELSZEIT.com, please read the originial post: here

Share the post

Roo Brands – Snacks aus Superfood

×

Subscribe to Handelszeit.com

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×