Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

KURIER: Wiens Bürgermeister Ludwig lässt IS-Kämpfer die Staatsbürgerschaft entziehen


Der 27-jährige Azad G. könnte der erste österreichische Dschihadist werden, der den Pass verliert.

Wien (OTS/Kurier) Jener IS-Kämpfer aus Wien, der unlängst in Syrien festgenommen wurde, soll laut Kurier (Donnerstag-Ausgabe) seine österreichische Staatsbürgerschaft verlieren. Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat die zuständige Magistratsabteilung 35 beauftragt, den Fall zu prüfen. Die MA 35 hat, wie der KURIER erfuhr, das Verfahren zur Entziehung der Staatsbürgerschaft eingeleitet.

Azad G. hat offenbar eine österreichisch-türkische Doppelstaatsbürgerschaft. Hier will der Wiener Bürgermeister ansetzen: Laut Gesetz ist die Entziehung der Staatsbürgerschaft dann möglich, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. Die Stadt Wien setzt laut KURIER bei dem nun folgenden Ermittlungsverfahren auf die Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz (BVT). Dann soll Azad G. die Aberkennung schriftlich zugestellt werden. Damit es – auch in seiner Abwesenheit – als zugestellt gilt, steht der Stadt ein langwieriger Rechtsweg bevor.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Christoph Schwarz
++43 664 60700 22872
www.kurier.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Der Beitrag KURIER: Wiens Bürgermeister Ludwig lässt IS-Kämpfer die Staatsbürgerschaft entziehen erschien zuerst auf Diebewertung.at.



This post first appeared on DiebeWertung.at, please read the originial post: here

Share the post

KURIER: Wiens Bürgermeister Ludwig lässt IS-Kämpfer die Staatsbürgerschaft entziehen

×

Subscribe to Diebewertung.at

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×