Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

ÖSTERREICH: Erstmals mehr als 40.000 Anzeigen bei Drogendelikten


Suchtmittel-Bericht: Zahl der Anzeigen stieg 2017 um 17.6 % – Internet-Handel boomt – 1,6 t Cannabis beschlagnahmt

Wien (OTS) Erstmals hat die Zahl der Suchtmittelanzeigen im Jahr 2017 die 40.000er-Marke geknackt, konkret waren es 42.610 – ein Plus von 17,6 %. Dies geht aus dem Suchtmittelbericht des Innenministeriums hervor, der ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe) vorliegt. Knapp 37 % der Anzeigen betreffen Ausländer, hier hat sich die Zahl afghanischer Verdächtiger vom 1.103 auf 2.025 fast verdoppelt. Insgesamt stellte die Polizei 2017 u. a. rund 70 kg Heroin, 71,4 kg Kokain sowie 1.659 kg Cannabisprodukte sicher.

Im ÖSTERREICH-Interview ortet BKA-Chef Franz Lang einen Drogenboom im Internet. Im “Darknet” laufen Deals fast so perfekt wie beim Versandhändler Amazon. Allerdings verdränge der Internethandel den Straßenhandel nicht, sondern er belebe sogar die Konkurrenz: Die Qualität der Drogen steige sogar.
Am stärksten gestiegen ist die Zahl der Anzeigen in Kärnten, NÖ und OÖ.
FPÖ-Innenminister Herbert Kickl: „Die Deliktzahlen sind alarmierend, und der Kontrollschwerpunkt der Polizei in dem Bereich ist dringend nötig.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
[email protected]



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Der Beitrag ÖSTERREICH: Erstmals mehr als 40.000 Anzeigen Bei Drogendelikten erschien zuerst auf Diebewertung.at.



This post first appeared on DiebeWertung.at, please read the originial post: here

Share the post

ÖSTERREICH: Erstmals mehr als 40.000 Anzeigen bei Drogendelikten

×

Subscribe to Diebewertung.at

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×