Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

EANS-Adhoc: ams AG / ams unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb des technologischführenden VCSEL-Anbieters Princeton Optronics


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Fusion/Übernahme/Beteiligung
16.03.2017

Transaktion erweitert Wertschöpfungskette von ams bei optischen Sensorlösungen für 3D-Sensorik und -Imaging in mobilen Anwendungen, Augmented/Virtual Reality (AR/VR) im Consumer-Markt sowie Automotive-Anwendungen

Premstätten, Österreich (16. März 2017) – ams (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Sensor- und Analoglösungen, hat eine Vereinbarung Zum Erwerb von 100% der Anteile an Princeton Optronics, Inc., einem führenden Anbieter von Vertical Cavity Surface-Emitting Lasers (VCSELs), in bar abgeschlossen.

Princeton Optronics entwickelt und vermarktet Hochleistungs-VCSELs, die spezifische Differenzierungsmöglichkeiten in Anwendungen der Bereiche Mobile, Consumer, Automotive und Industrial eröffnen. In den Märkten Mobile und Consumer setzt Princeton Optronics den Maßstab für Leistungseffizienz und bietet eine exakte Kontrolle der Strahlstreuung, durch die wichtige Anwendungsvorteile realisiert werden. In den Bereichen Automotive und Industrial erlaubt die Technologie von Princeton Optronics den Betrieb bei hohen Temperaturen und ermöglicht Pulslaser und Laser-Arrays mit hoher Leistung, die künftige Automotive- und Industrie-Anwendungen unterstützen. Es wird erwartet, dass der Einsatz von VCSELs in optischen Sensorlösungen für die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) deutlich zunimmt. Eine stärkere Verbreitung von 3D-Sensorik in mobilen Anwendungen könnte das Wachstum des Marktes für VCSEL-Lichtquellen in den kommenden Jahren noch beschleunigen.

Princeton Optronics verfügt über eine ausgelagerte, auf hohe Volumina ausgelegte Zulieferkette mit Partnern in Taiwan, den USA und Großbritannien. Das Unternehmen mit Sitz in Princeton, NJ (USA) und 37 Beschäftigten hat eine laufenden Umsatz in der Größenordnung von USD 10 Mio. auf Jahresbasis und ist profitabel. Die Transaktion beinhaltet eine Vorabzahlung von USD 53,3 Mio. in bar sowie eine substantielle Besserungsvereinbarung in bar, die auf realisierten Umsätzen 2017 und 2018 basiert und einen potentiellen Höchstumfang von USD 75 Mio. hat. Der Abschluss der Transaktion wird abhängig von bestimmten Genehmigungen und dem Eintritt gewisser in den Vereinbarungen mit den Verkäufern definierter Bedingungen innerhalb der kommenden sechs Monate erwartet.

Alexander Everke, CEO von ams, stellt fest, „Durch Erweiterung um die Illuminationsquelle bauen wir die Angebotspalette von ams bei optischen Sensorlösungen stark aus, dabei wird der optische Pfad von Heptagon und der Lichtsensor einschließlich Filter von ams abgedeckt. Mit diesem Portfolio kann ams nun komplette optische Lösungen mit höchster Differenzierung entwickeln und fertigen, die zukünftige Wachstumsfelder wie 3D-Sensorik und -Imaging für Mobilanwendungen oder autonomes Fahren im Automobilbereich bedienen. Princeton Optronics ist bereits ein strategischer Partner von ams/Heptagon bei optischen Sensorprodukten, daher sehen wir eine Reihe möglicher künftiger Synergien aus der hochattraktiven Kombination beider Unternehmen.“

###

Über ams

ams ist international führend in der Entwicklung und Fertigung von Sensorlösungen und analogen ICs. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten, und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen. Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen, Sensoren, Sensorschnittstellen und Power Management-ICs für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive. ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global über 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com

ams social media Twitter https://twitter.com/amsAnalog oder LinkedIn
https://www.linkedin.com/company/ams-ag

Ende der Mitteilung euro adhoc

——————————————————————————–

Emittent: ams AG
Tobelbader Strasse 30
A-8141 Premstaetten
Telefon: +43 3136 500-0
FAX: +43 3136 500-931211
Email: [email protected]
WWW: www.ams.com
Branche: Technologie
ISIN: AT0000A18XM4
Indizes:

Börsen: Amtlicher Markt: SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Moritz M. Gmeiner
Vice President Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: [email protected]



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Der Beitrag EANS-Adhoc: ams AG / ams unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb des technologisch
führenden VCSEL-Anbieters Princeton Optronics erschien zuerst auf Diebewertung.at.



This post first appeared on DiebeWertung.at, please read the originial post: here

Share the post

EANS-Adhoc: ams AG / ams unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb des technologischführenden VCSEL-Anbieters Princeton Optronics

×

Subscribe to Diebewertung.at

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×