Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Partitionstabelle kopieren mit dd

Manchmal benötigt man auf zwei Festplatten die selbe Partitionierung, wobei es dann meist auch wichtig ist, dass diese zu 100% übereinstimmen. Da ist es naheliegend, die Partitionstabelle von der einen auf die andere Festplatte zu kopieren. Unter Linux geht dies mittels dd sehr leicht:

# Partitionstabelle Auf Festplatte Sdc anlegen

[email protected]:~$parted /dev/sdc

(parted) mklabel msdos

Nun werden die Datenblöcke, in denen die Partitionstabelle gespeichert ist, von der Festplatte sdb ausgelesen, in eine temporäre Datei gespeichert und auf Festplatte Sdc geschrieben.

dd if=/dev/sdb of=/tmp/partitiontable-sdb.bin bs=1 skip=446 count=64

dd if=/tmp/partitiontable-sdb.bin of=/dev/sdc bs=1 seek=446 count=64

Anschließend sind die Partitionstabellen auf beiden Festplatten absolut identisch.

Hinweis:
Mit den genannten Befehlen wird ausschließlich die Partitionstabelle kopiert, ohne Bootrecord. Soll dieser Ebenfalls Kopiert Werden, müssen die ersten 446 Bytes ebenfalls kopiert werden, weshalb die Befehle folgendermaßen lauten müssen:

dd if=/dev/sdb of=/tmp/partitiontable-sdb.bin bs=1 count=64

dd if=/tmp/partitiontable-sdb.bin of=/dev/sdc bs=1 count=64


This post first appeared on Pascals IT-Blog, please read the originial post: here

Share the post

Partitionstabelle kopieren mit dd

×

Subscribe to Pascals It-blog

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×