Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Video Marketing ist auch dieses Jahr wieder im Trend

Video Marketing ist in den letzten Jahren groß in Mode gekommen. Je mehr die Endverbraucher Videos auf ihren mobilen Endgeräten angeschaut haben, je mehr Zeit sie somit damit verbracht haben, desto mehr Interesse wurde dadurch bei den Marken für das Videoformat hervorgerufen.

Dazu kommt noch, dass das Online Videoformat eine der weniger Möglichkeiten ist in bestimmten Bereichen an die Konsumenten ranzukommen, so zum Beispiel im Fall von Facebook.

Somit kann man gut nachvollziehen, warum Marken und Firmen versuchen den Video Onlinemarkt mit ihrem Content zu erobern. Entweder durch die Produktion eigener Videos oder dadurch, dass sie sich in Videos anderer positioniert haben.

Die Dinge werden sich auch in der nahen Zukunft nicht ändern. Das Video als Marketinginstrument hat sich als Medium in der Strategie der Positionierung von Marken und Firmen einen Platz erkämpft. Es sieht nicht so aus, als ob es etwas gäbe, was dies auf kurze Sicht ändern könnte.

Dies sieht man auch daran, dass 79% der Verantwortlichen für Marketing von bekannten Marken angeben, ihr Budget für Werbung im Bereich Video Marketing in 2018 zu erhöhen, wie diese Studie zeigt.

Herausforderungen beim Video Marketing

Trotz dieses großen Interesses und trotz der Verbindung der Marketingleute zum Videoformat ist diese Verbindung nicht unproblematisch. Die Verantwortlichen für Marketing müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Sie werden auch in gewisser Weise einen Teil des Vertrauens, welches sie bisher in ihre Videostrategie gesetzt haben, verlieren. Eigentlich haben sich von den untersuchten Firmen nur 6% der Marketing Verantwortlichen selbst als innovativ im Bereich Video bezeichnet.

Welche Probleme müssen somit die Marken und Firmen auf sich nehmen wenn sie ein Video auf den Markt bringen?

Laut der Studie glauben die Verantwortlichen, das es 3 Fragen gibt, die wie ein Ballast wirken. Dies sind das Budget, die mangelnde Expertise in den Firmen zum Thema und die Priorisierung (andere Dinge werden vor den Videos priorisiert).

Die Kosten werden als sehr großes Problem angesehen, da 45% meinen, dass man für weniger als 20.000 Dollar nicht effizient kreativ sein kann.

Dazu kommt noch, dass man nicht genau weiß, was für ein Potential man aus dem Ganzen ziehen kann. Interaktive Anzeigen zum Beispiel werden viel weniger genutzt als man eigentlich tun sollte.

Die neue Mode der animierten Videos

Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass Marken und Firmen noch dabei sind herauszufinden, welches Format und welcher Content bei ihnen richtig funktioniert, und es ihnen ermöglicht, sich mit ihren Konsumenten zu vernetzen.

Studien empfehlen immer, dass man es in Videos kurz und direkt halten sollte, da die Aufmerksamkeitsspanne der Konsumenten heutzutage immer kürzer wird. Die Verantwortlichen des Marketings hingegen setzen auf eine rückläufige Art und Weise eher auf ausgedehnte Videos.

Tatsächlich sind animierte Videos die große Mode der letzten Zeit. Marken greifen bei ihrer Werbung auf etwas längere, animierte Videos zurück, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu gewinnen.

„Das besondere bei der Nutzung von Animationen ist, dass man viel Freiheit im Moment des Erzählens der Geschichte hat um somit eine Verbindung mit dem Zuschauer aufbauen zu können“, erklärt Tracee Larocca, Senior Vizepräsidentin Werbung und Brand Engagement von Taco Bell.

Bei ihnen hat es gut funktioniert und das Werbevideo zum Ursprung des Nationaltags des Tacos wurde innerhalb von Wochen über eine Million Mal angesehen.

Sie sind aber nicht die einzige Marke, die in den USA dieses Format verwenden. Es gibt auch andere Beispiele, wie KFC oder die Zahnpastamarke Hello, die Animation genutzt haben um Produkte zu präsentieren oder bestimmte Eigenschaften hervorzuheben.

Bei Marken funktioniert es, da sie ihren Content positiv, freundschaftlich und nett darstellen können. Sie überbringen ihre Botschaft und schaffen sich besser mit ihren Konsumenten zu verbinden.

Marken wie Lego gelingt es mit User generated Content im Bereich Online Videos einen großen Social Media Erfolg zu erlangen. Mehr dazu in unserem Blogbeitrag.

Die spanische Originalversion des Artikels ist in Puromarketing zu finden.

Photo: Designed by vectorpocket/ Freepik

Der Beitrag Video Marketing ist auch dieses Jahr wieder im Trend erschien zuerst auf Cloudsecretary.



This post first appeared on Cloudsecretary - Infos Zum Thema Virtuelle Dienstl, please read the originial post: here

Share the post

Video Marketing ist auch dieses Jahr wieder im Trend

×

Subscribe to Cloudsecretary - Infos Zum Thema Virtuelle Dienstl

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×