Get Even More Visitors To Your Blog, Upgrade To A Business Listing >>

Mein schönster Ort in Brandenburg

Sobald die Sonne im Sommer beginnt ihre ersten Strahlen zu zeigen und es warm wird, verlasse ich Berlin und fahre raus nach Brandenburg. Ich möchte mich dem Großstadtstress entziehen und suche Ruhe und Idylle im ländlichen Gebiet. In der Regel zieht es mich nach Hennickendorf. Dort habe ich einen kleinen Garten in dem mich gern aufhalte, um die Seele baumeln zu lassen. Da es die letzten Tage warm war, konnte ich endlich wieder Raus ins Grüne fahren. Ich möchte Euch Hennickendorf und Umgebung vorstellen.

Vor der Hauptstadt liegt Hennickendorf

Viele Tiere in Brandenburg

Viele Tiere in Brandenburg

Hennickendorf liegt ca. 45 Minuten Vor Der Hauptstadt. Ein kleines Dorf. Zurückgezogen und verschlafen, wie man es sich vorstellt, ist leider schon lange nicht mehr. Viele Berliner haben den „Speckgürtel“ für sich entdeckt und bauen was das Zeug hält. Diese Bauwut hat auch Märkisch Oderland erreicht. Entlang der S5 entsteht ein Haus nach dem anderen. Hennickendorf liegt etwas Abseits der S5 Strecke hinter Strausberg. Die Umgebung ist sehr wasserreich und wirkt obgleich der vielen „Zugezogenen“ ruhig.

Der „Große“ und der „Kleine“ Stienitzsee

Wandertour rund um den "Großen" Stienitzsee

Wandertour rund um den „Großen“ Stienitzsee

Mein Vorteil ist, dass mein Liebster alter Hennickendorfer ist. In Strausberg geboren, kennt er nicht nur die verwunschenen Waldwege, sondern auch die geheimen Badestellen, wo es auch im Sommer angenehm sein kann. In direkter Umgebung gibt es den „Kleinen“ und den „Großen“ Stienitzsee. Beide haben ihre Reize und sind vor allem für Hundebsitzer ein absoluter Ausflug wert. Gut zu Fuß sollte man aber sein. Der Weg von der B1/B5 bis zum Sportplatz dauert ca. 2,5 Stunden. Diverse Badeplätze laden zum kurzen Picknick ein.

Badeplatz nur für Hunde

Badeplatz für Hunde am "Kleinen" Stienitzsee

Badeplatz für Hundeam „Kleinen“ Stienitzsee

Ich liebe den kleinen Stienitzsee. Er liegt direkt im Dorfzentrum. Beginnen kann man den Rundweg an der offiziellen Badestelle, der einen schönen Einstieg ins erfrischende Nass bietet. Dieser Badeplatz ist typisch Brandenburg. Ein klassischer wackliger Steg führt ins Wasser und lädt zum Springen ein. Der Weg führt dann weiter an der kleinen Quelle vorbei, die eine heilende Wirkung haben soll. Weiter geht es an entzückenden Gärten entlang und man erreicht eine Badestelle nur für die Vierbeiner.

Zwischen Wassermühle und Heckrindern
Heckrinder im Naturschutzgebiet

Heckrinder im Naturschutzgebiet

Die Wassermühle wartet am Ende des „Kleinen“ Stienitzsees und lädt zur kurzen Rast ein. Bei Eis und Kaffee lässt es sich gut gehen. Auch die Hunde haben eine riesige Auswahl an Futter. Pferde, Esel, Rehe und Wildschweine sind zu bestaunen. Der „Historische Rundgang“ würde wieder ins Zentrum von Hennickendorf mit Eisdiele und Imbiss zurück führen. Ich gehe aber lieber hinaus aufs Feld, überquere die „Anna“ und gelange direkt ins Naturschutzgebiet zu den Heckrindern.

Unzählige Wanderwege und Badestellen

Die  Wassermühle mit Eis und Kaffee

Die Wassermühle mit Eis und Kaffee

Über die Wiese mit meinen Hunden gerannt, will ich mich an einem heißen Tag wie diesem nur noch in die Fluten stürzen. Das kann ich, wenn ich das klitzekleine Dorf Torfhaus durchquere und den kleinen Waldweg Richtung „Großen“ Stienitzsee nehme. Der „Große“ Stienitzsee“ ist umgeben von einem riesigen Waldgebiet mit zahllosen Wanderwegen und Bademöglichkeiten. Heute halte ich mich jedoch links und laufe zurück zum Sportplatz mit seiner Anlegestelle. Gewandert bin ich bestimmt zwei Stunden. Meinen Hunden hat es gefallen. Wandern und baden ist das Schönste hier in Brandenburg.



This post first appeared on Beautyfibel- Der Etwas Andere Beauty, please read the originial post: here

Share the post

Mein schönster Ort in Brandenburg

×

Subscribe to Beautyfibel- Der Etwas Andere Beauty

Get updates delivered right to your inbox!

Thank you for your subscription

×